JUGEND SCHREIBT ZUKUNFT

Die Zukunft beginnt jetzt

Wie wir wohl in 20 Jahren leben werden? Wer würde nicht gern in die Zukunft schauen, um zu sehen, was aus uns und unserer Gesellschaft geworden ist. Mit Jugend schreibt Zukunft reisen wir in das Jahr 2045...

…und berichten von dort, wie sich unsere Gesellschaft nach gut 20 Jahren entwickelt haben könnte!

  • Welche Verschwörungsmythen werden im Jahr 2045 kursieren und wie werden sie unser demokratisches Miteinander beeinflussen?
  • In welcher Form werden Klimawandel, Digitalisierung und künstliche Intelligenz unseren Lebensalltag bestimmen?
  • Werden wir mit einer App wöchentlich an Volksbefragungen teilnehmen, Drohnen unsere Einkäufe liefern lassen und mit Hyperloops in den Urlaub flitzen?

Zeitreisen

Klick auf einen Titel der Szenarien und lass Dich ins Jahr 2045 teleportieren! Da die ersten Workshops erst im Mai stattfinden, seht ihr im Folgenden einige Geschichten, die im Vorgängerprojekt "Zeitzeugen der Zukunft" entstanden sind. Eine Übersicht aller Zeitreisen-Berichte findet sich hier.

Projekt

Im Projekt „Jugend schreibt Zukunft“ entwickeln Schülerinnen und Schülern ihre Gedanken, Ideen und Visionen für die Zukunft. In den innovativen und doch glaubwürdigen Zukunftsgeschichten beantworten sie die Fragen, wie sich unsere Gesellschaft und unser politisches System bis zum Jahre 2045 entwickelt haben könnte und welche Auswirkungen dies für jeden Einzelnen im Alltag hat. Das Projekt des Berliner Vereins Zeitgeist e.V. steht unter der Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt Petra Köpping. Das Projekt wird mitfinanziert aus Steuermitteln auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts über das Landesprogramm "Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz" des Ministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.

Die Workshopreihe regt sächsische Jugendliche zum Nachdenken über die Zukunft unseres demokratischen Miteinanders an. Mehr…

„Jugend schreibt Zukunft“ gibt sächsischen Schülerinnen und Schülern eine hörbare Stimme, wie wir uns künftig in Deutschland und Europa regieren sollten. Mehr…

Zukunft muss Schule machen! Daher kehren wir alljährlich an sächsische Schulen zurück, um vor Ort einen „Tag der Zukunft“ zu etablieren. Mehr…

Die Schülerinnen und Schüler entwerfen und inszenieren Zukunftsgeschichten und besprechen deren Bedeutung für ihr Handeln hier und jetzt. Mehr…

Ein Team aus erfahrenen Referenten führt die Workshops durch. Mehr…

Lokale Medien berichten von den inspirierenden Zukunftsgeschichten der Schülerinnen und Schüler, damit möglichst viele Menschen davon erfahren. Mehr…

Mitmachen

Neugierig geworden? Gerne kommen wir an Eure/Ihre Schule in Sachsen, um einen zweitägigen Zukunftsworkshop (ohne jegliche Kosten für die Schule) durchzuführen (Programm, Projekt-Flyer). Nur eine Email trennt uns von dieser Zukunft: info@jugend-schreibt-zukunft.de.